Kernspinresonanztherapie: Modernste Schmerzbehandlung & Zelllregeneration durch Kernspinfelder

Beitragsbild Kernspinresonanztherapie - Modernste Schmerzbehandlung und Zellregeneration durch Kernspinresonanztherapie - Bild eines Kernspinresonanztherapie Gerätes links
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Dr. Johannes Gründler - zertifizierter Anwender von MBST Kernspinresonanztherapie über Vorteile, Anwendungsbereiche und Funktionsweise

Neueste Erkenntnisse legen nahe, dass bestimmte Formen von Gelenkerkrankungen, wie Arthrose, Bandscheibenvorfälle, aber auch Osteoporose und Folgen von Sportverletzungen – wie z. B. ein Knochenmarködem – mit MBST (Molekulare Biophysikalische Stimulat​​ion) erfolgreich therapiert werden können.

MBST: starke Waffe gegen den Schmerz

Kernspinresonanztherapiegerät Arthro Spin Flex MBST mit eingezeichnetem Wirkfeld

In meiner Praxis suchen mich häufig Patienten auf, deren Lebensqualität durch Rückenschmerzen oder Schmerzen in den Gelenken stark eingeschränkt ist. In unserer Praxis haben wir uns das Ziel gesetzt, einerseits den akuten Schmerz möglichst schnell zu lindern und andererseits eine langfristige Besserung oder sogar Heilung der zugrunde liegenden Erkrankung zu erreichen. Doch gerade bei schweren Gelenkerkrankungen ist beides eine Herausforderung, sofern eine Operation nicht möglich ist, oder vermieden werden soll. Im Kampf gegen den Schmerz habe ich in meiner Ordination seit Kurzem eine starke Waffe in der Hand: die Kernspinresonanztherapie mit den hoch effizienten, nach dem letzten Stand der Forschung entwickelten MBST-Geräten (Molekulare Biophysikalische Stimulation).

Was ist MBST und wie funktioniert die Kernspinresonanztherapie?

Ob es sich um eine Arthrose, eine Bandscheibenverletzung oder ein Knochenmarködem handelt – Ursache der schmerzhaften Erkrankung ist immer eine Abnützung und Schädigung des betroffenen Gewebes. Bei Gelenken z. B. sind „die Stoßdämpfer“, die Knorpelzellen, beschädigt und können ihrer Funktion nicht mehr nachkommen, Nerven und Knochen entzünden sich und normale Alltagstätigkeiten können nicht mehr schmerzfrei ausgeführt werden. Oft besteht ein Anlaufschmerz bei den ersten Schritten, tritt ein Knochenmarködem hinzu, besteht sogar ein quälender Ruheschmerz, der die Patienten am erholsamen Schlaf hindert. Eine Heilung ohne Operation gab es bisher nicht, und Behandlungen zur Symptomlinderung verlaufen oft nicht zufriedenstellend.

Die bei MBST eingesetzten Kernspinfelder lösen während der etwa einstündigen Behandlung heilende Prozesse im Gewebe aus, indem sie die Durchblutung fördern und bestimmte feinstoffliche regenerative Prozesse im Gewebe in Gang setzen.

Ist eine Heilung mit MBST möglich?

Die Forschung zur Kernspinresonanztherapie bzw. Molekulare Biophysikalische Stimulation steckt noch in den Kinderschuhen. Einige wissenschaftliche Studien mit erstaunlichen Ergebnissen konnten zeigen, dass Patienten tatsächlich mit großen Erfolgen therapiert wurden. Doch ist weitere Forschung auf diesem Gebiet dringend nötig. Viele Ärzte berichten von durchschlagenden Erfolgen in ihren Ordinationen, doch können diese Patientenberichte und Heilungserfolge nicht für streng wissenschaftliche Studienergebnisse verwertet werden.

Fest steht, dass die MBST-Technologie sogar bei schlecht heilenden Frakturen, Knochenmarködemen, Osteonekrosen und Osteoporose Patienten sehr gut helfen konnte. Manche Publikationen versprechen sogar eine Regeneration des Knorpels bzw. der Knorpelflüssigkeit und einen vollständigen Rückgang der entzündlichen Prozesse im Knochen. MBST fördert den Knochenstoffwechsel, das bedeutet, Entzündungen klingen ab und das geschädigte Gewebe beginnt, sich zu erholen.

Kernspinresonanztherapie / MBST nutzt die Selbstheilungskraft des Körpers

Bei der MBST-Therapie werden Zellen und Zellgruppen einer spezifischen Gewebeart molekular biophysikalisch stimuliert, was die Heilungsprozesse im Körper auslöst. Die Technologie macht sich dabei den Kernspin der im Körper vorhandenen Wasserstoffatome zunutze.

Die Behandlung ist völlig schmerzfrei und belastet die Patienten nicht, die von den in ihrem Körper ablaufenden Vorgängen nichts spüren. Viele meiner Patienten berichten von einer signifikanten Schmerzlinderung unmittelbar nach den ersten Behandlungen.

MBST Kernspinresonanztherapie - Open System 350 mit eingezeichnetem Wirkfeld

Die Vorteile von MBST- Kernspinresonanztherapie:

In meiner Ordination können sich die Patienten während der einstündigen Behandlung mit den modernsten MBST-Geräten entspannen, z. B.  ein Buch lesen und einfach eine kleine Pause vom Schmerz und dem Alltag genießen. Die offene Bauweise der MBST-Behandlungsplätze ist auch für Patienten mit Raumangst (Klaustrophobie) perfekt geeignet.

Warten Sie nicht, bis der Schmerz über Ihr Leben bestimmt – nutzen Sie die neuesten Erkenntnisse der regenerativen Medizin für Ihre Heilung. Kontaktieren Sie mich für ein Beratungsgespräch und eine Erstuntersuchung!

Dr. Johannes Gründler - Der MBST Spezialist in Wien und Mödling

Für weitere Fragen stehen wir, das Team um Dr. Johannes Gründler Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Machen Sie doch gleich einen Termin für Ihre persönliche Therapie in unserer Ordination in Wien oder Mödling aus.

Portrait von Dr. Johannes Gründler - Orthopäde

Privattermin bei Dr. Johannes Gründler

Sie wollen auch Ihr persönliches Beschwerdebild mit dem Mobilitätsexperten Dr. Johannes Gründler besprechen? Sichern Sie sich JETZT Ihren Privattermin!

Logo von Dr. Gründler Orthopädie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin